"Erlöse uns von dem Übel"

Sommeraktivität für Kinder (10+)

1. Juli – 31. August

Die Angst vor Hexerei war im 17. Jahrhundert groß, und deshalb benutzten die Menschen besondere Zeichen als Schutz vor allem Bösen.

In den Sommerferien können Kinder und ihre Erwachsenen im Museum auf die Jagd nach den Geheimzeichen gehen.

Die Aktivität ist kostenlos, wenn der Eintritt bezahlt wird.

Das Tor zum Museum in der Sortebrødregade 1 ist mit einem magischen Zeichen geschmückt, nämlich einem sogenannten Christusmonogramm, in dem die Buchstaben IHS miteinander verflochten sind.
Sie stehen für die lateinischen Worte „Iesus Hominum Salvator“ – zu Deutsch: Jesus, der Retter der Menschen.

Genau dieses Monogramm wurde im 15. und 17. Jahrhundert an so manchem Toreingang geschnitzt oder als Schmuck an Ringen und anderen persönlichen Gegenständen getragen.

Viele Fachwerkhäuser zieren zwei große Kreuze, das sogenannte Andreaskreuz. Sie sind dekorativ, schützen aber auch vor dem “Bösen”.